EnerBest Strom

Unser zuverlässiger Basistarif

EnerBest Strom

Mit unserem Basistarif EnerBest Strom sind Sie immer bestens versorgt. Innerhalb des Tarifes rechnen wir automatisch in der für Sie preiswertesten Verbrauchsgruppe je nach Jahresverbrauch ab. Sie müssen nichts tun und sind ganz bequem auf der sicheren Seite.

Mit unserer Jahresvorauszahlung sparen Kunden zusätzlich und profitieren gleichzeitig von kurzen Vertragslaufzeiten von 14 Tagen.

Bitte beachten Sie dazu auch die Bedingungen der Grundversorgungsverordnung (GVV) und unsere ergänzenden Bedingungen.

Die aktuellen Konditionen (gültig ab dem 01.02.2021) entnehmen Sie bitte der folgenden Tabelle.

Als Entgelt für den Messstellenbetrieb inkl. Messung werden je Stromzähler/Messsystem und ggf. Verbrauchsstufe die Kosten des Netzbetreibers bzw. grundzuständigen Messstellenbetreibers zusätzlich zum angegebenen Grundpreis in Rechnung gestellt.

Grund- und Arbeitspreise
(Gültig ab 01.02.2021)

Tarif EnerBest Strom

Jährlicher Grundpreis

Jahresverbrauch bis 2.000 kWh über 2.000 kWh
  EUR ct/kWh EUR ct/kWh
Brutto-Grundpreis pro Jahr 54,05 117,02
dies entspricht einem monatlichen Brutto-Grundpreis von 4,50 9,75
Brutto-Arbeitspreis pro verbrauchte Kilowattstunde 31,12 27,97
Als Entgelt für den Messstellenbetrieb inkl. Messung werden je Stromzähler/Messsystem und ggf. Verbrauchsstufe folgende Kosten des Netzbetreibers bzw. grundzuständigen Messstellenbetreibers zusätzlich in Rechnung gestellt:
  EUR
brutto
EUR
netto
konventionelle Stromzähler 16,85 14,16
Tarifschaltungen 24,23 20,36
moderne Messeinrichtungen 20,00 16,81
intelligente Messsysteme (abhängig vom Durchschnittswert der jeweils letzten drei erfassten Jahresverbrauchswerte):
< 2.000 kWh 23,00 19,33
2.000 - 3.000 kWh 30,00 25,21
3.000 - 4.000 kWh 40,00 33,61
4.000 - 6.000 kWh 60,00 50,42
6.000 - 10.00 kWh 100,00 84,03
10.000 - 20.000 kWh 130,00 109,24
20.000 - 50.000 kWh 170,00 142,86
50.000 - 100.000 kWh 200,00 168,07
Erläuterung zu der Zusammensetzung des EnerBest Strom-Preises und zu den einfließenden Kostenbelastungen
Jahresverbrauch bis 2.000 kWh über 2.000 kWh
  EUR ct/kWh EUR ct/kWh
In Ihrem Endpreis ist die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten. Der EnerBest Strom-Preis vor Umsatzsteuer (netto) beträgt:
Netto-Grundpreis pro Jahr 45,42 98,34
dies entspricht einem monatlichen Netto-Grundpreis von 3,79 8,19
Netto-Arbeitspreis pro verbrauchte Kilowattstunde 26,15 23,50
In den Netto-Endpreis fließen folgende Kostenbelastungen ein:
Jahresverbrauch bis 2.000 kWh über 2.000 kWh
EUR ct/kWh EUR ct/kWh
Als staatliche Kostenbelastungen* fließen ein:
Stromsteuer 2,050 2,050
Konzessionsabgabe (Wegenutzungsentgelt an Gemeinden) 1,320 1,320
Umlage nach Erneuerbare-Energien Gesetz (EEG) 6,500 6,500
Aufschlag nach Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWK-G) 0,254 0,254
Umlage nach § 19 Abs. 2 der Stromnetzentgeltverordnung (Strom NEV) 0,432 0,432
Umlage nach § 17f Abs. 5 des Energiewirtschaftsgesetzes (Offshore-Umlage) 0,395 0,395
Umlage nach § 18 der Verordnung zu abschaltbaren Lasten 0,009 0,009
Als Entgelte des Netzbetreibers* fließen ein:
Grundpreis pro Jahr 36,00 36,00
dies entspricht einem monatlichen Grundpreis von 3,00 3,00
Arbeitspreis der Netzentgelte pro verbrauchte Kilowattstunde 5,440 5,440
Messstellenbetrieb inkl. Messung (wenn vom Netzbetreiber durchgeführt)
Saldo der genannten einfließenden Kostenbelastungen 36,00 16,400 36,00 16,400
Rechnerisch ergibt sich damit ein Grundversorgeranteil für die von der EWG Werther erbrachten Leistungen (Beschaffung und Vertrieb):
Jahresverbrauch bis 2.000 kWh über 2.000 kWh
EUR ct/kWh EUR ct/kWh
am Netto-Grundpreis pro Jahr 9,42 62,34
am Netto-Arbeitspreis pro verbrauchte Kilowattstunde 9,75 7,10
  • * Zusätzliche Hinweise zur Höhe der genannten Umlagen und Aufschläge finden Sie auf der internetbasierten Informationsplattform der deutschen Übertragungsnetzbetreiber unter www.netztransparenz.de.
Hinweis: In den o.g. Bruttopreisen ist die Umsatzsteuer in Höhe von 19 Prozent enthalten. Sollte Ihr Strombezug über einen 2-Richtungszähler (zur Erfassung der Einspeisung und des Strombezug für PV-Anlagen) erfolgen, so mindert sich der Grundpreis für diese Messeinrichtung pro Jahr auf 11,21 Euro brutto (bzw. 9,42 Euro netto) bei einem Verbrauch bis 2.000 kWh/a bzw. auf 74,18 Euro brutto (bzw. 62,34 Euro netto) bei einem Verbrauch von mehr als 2.000 kWh/a. * Zusätzliche Hinweise zur Höhe der genannten Umlagen und Aufschläge finden Sie auf der internetbasierten Informationsplattform der deutschen Übertragungsnetzbetreiber unter www.netztransparen.de. Informationen zum Netzentgelt sind auf der Internetseite Ihres Netzbetreibers veröffentlicht www.swbnetz.de.

Verrechnungspreise für weitere Messeinrichtungen

Zähler Verrechnungspreis €/Jahr brutto Verrechnungspreis €/Jahr netto
Drehstrom- / Wechselstromzähler 43,34 36,42
Stromwandlersatz 46,05 38,70

Ersatzversorgung

Für die Ersatzversorung gelten die gleichen Konditionen wie für unseren Tarif EnerBest Strom.

Wer kombiniert, spart!

Dieser Tarif ist mit dem Nachtstromtarif (Schwachlast) der EWG kombinierbar. So können Sie ab einem Jahresverbrauch von ca. 2.500 kWh zusätzlich sparen. Voraussetzung ist, dass der Stromverbrauch in der Nacht einen Anteil von mindestens 20% hat.

Für den Nachtstromtarif ist der Austausch des Zählers durch einen Elektroinstallateur erforderlich um den Verbrauch in der Nacht getrennt erfassen zu können. Neben dem Grundpreis für den EnerBest Strom wird dann noch ein Verrechnungspreis für die Tarifschaltung des Zählers fällig. 

Möchten Sie erfahren, ob sich der Nachtstromtarif für Ihre Stromverbrauchssituation lohnt? Sprechen Sie uns an.

Schwachlasttarif - Nachtstrom für Werther

Wenn ein überdurchschnittlich hoher Anteil Ihres Stromverbrauches in den Zeiten zwischen 22:15 Uhr und 6:15 Uhr (Schwachlastzeit) anfällt, lohnt es sich in der Regel, die Stromverbräuche tagsüber und nachts gesondert zu erfassen und abzurechnen.

Die aktuellen Konditionen (gültig ab 01.02.2021) entnehmen Sie bitte der folgenden Tabelle. Als Entgelt für den Messstellenbetrieb inkl. Messung werden je Stromzähler/Messsystem und ggf. Verbrauchsstufe die Kosten des Netzbetreibers bzw. grundzuständigen Messstellenbetreibers zusätzlich zum angegebenen Grundpreis in Rechnung gestellt.

Grund- und Arbeitspreise
(Gültig ab 01.02.2021)

Tarif Schwachlasttarif

Jährlicher Grundpreis

Jahresverbrauch Schwachlasttarif
  EUR ct/kWh
Brutto-Grundpreis pro Jahr 12,33
dies entspricht einem monatlichen Brutto-Grundpreis von 1,03
Brutto-Arbeitspreis pro verbrauchte Kilowattstunde 23,44
Als Entgelt für den Messstellenbetrieb inkl. Messung werden je Stromzähler/Messsystem und ggf. Verbrauchsstufe folgende Kosten des Netzbetreibers bzw. grundzuständigen Messstellenbetreibers zusätzlich in Rechnung gestellt:
  EUR
brutto
EUR
netto
konventionelle Stromzähler 16,85 14,16
Tarifschaltungen 24,23 20,36
moderne Messeinrichtungen 20,00 16,81
intelligente Messsysteme (abhängig vom Durchschnittswert der jeweils letzten drei erfassten Jahresverbrauchswerte):
< 2.000 kWh 23,00 19,33
2.000 - 3.000 kWh 30,00 25,21
3.000 - 4.000 kWh 40,00 33,61
4.000 - 6.000 kWh 60,00 50,42
6.000 - 10.00 kWh 100,00 84,03
10.000 - 20.000 kWh 130,00 109,24
20.000 - 50.000 kWh 170,00 142,86
50.000 - 100.000 kWh 200,00 168,07
Erläuterung zu der Zusammensetzung des Schwachlasttarif-Preises und zu den einfließenden Kostenbelastungen
Jahresverbrauch Schwachlasttarif
  EUR ct/kWh
In Ihrem Endpreis ist die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten. Der Schwachlasttarif-Preis vor Umsatzsteuer (netto) beträgt:
Netto-Grundpreis pro Jahr 10,36
dies entspricht einem monatlichen Netto-Grundpreis von 0,86
Netto-Arbeitspreis pro verbrauchte Kilowattstunde 19,70
In den Netto-Endpreis fließen folgende Kostenbelastungen ein:
Jahresverbrauch Schwachlasttarif
EUR ct/kWh
Als staatliche Kostenbelastungen* fließen ein:
Stromsteuer 2,050
Konzessionsabgabe (Wegenutzungsentgelt an Gemeinden) 0,610
Umlage nach Erneuerbare-Energien Gesetz (EEG) 6,500
Aufschlag nach Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWK-G) 0,254
Umlage nach § 19 Abs. 2 der Stromnetzentgeltverordnung (Strom NEV) 0,432
Umlage nach § 17f Abs. 5 des Energiewirtschaftsgesetzes (Offshore-Umlage) 0,395
Umlage nach § 18 der Verordnung zu abschaltbaren Lasten 0,009
Als Entgelte des Netzbetreibers* fließen ein:
Grundpreis pro Jahr
dies entspricht einem monatlichen Grundpreis von
Arbeitspreis der Netzentgelte pro verbrauchte Kilowattstunde 5,440
Messstellenbetrieb inkl. Messung (wenn vom Netzbetreiber durchgeführt)
Saldo der genannten einfließenden Kostenbelastungen 0,00 15,690
Rechnerisch ergibt sich damit ein Grundversorgeranteil für die von der EWG Werther erbrachten Leistungen (Beschaffung und Vertrieb):
Jahresverbrauch Schwachlasttarif
EUR ct/kWh
am Netto-Grundpreis pro Jahr 10,36
am Netto-Arbeitspreis pro verbrauchte Kilowattstunde 4,01
  • * Zusätzliche Hinweise zur Höhe der genannten Umlagen und Aufschläge finden Sie auf der internetbasierten Informationsplattform der deutschen Übertragungsnetzbetreiber unter www.netztransparenz.de.
In den o.g. Bruttopreisen ist die Umsatzsteuer in Höhe von 19 Prozent enthalten.

Hinweise: Um den Strom im Schwachlasttarif zu nutzen, brauchen Sie einen sog. Doppeltarifzähler in Verbindung mit einer Tarifschaltung. Dadurch werden die Stromverbräuche getrennt erfasst. Der Tarif gilt nur in Verbindung mit EnerBest Strom und EnerPlus Strom bei einem Mindestverbrauch von 2.000 Kilowattstunden (kWh) pro Jahr. Wirtschaftlich ist der Tarif ab einem Verbrauch im Schwachlasttarif von etwa 750 Kilowattstunden (kWh) pro Jahr.

Bitte beachten Sie dazu auch die Bedingungen der Grundversorgungsverordnung (GVV) und unsere ergänzenden Bedingungen.

EnerBest Strom

Unser Preis für 1 Person
( kWh) in

Industriepreis inkl. 19%
Mehrwertsteuer

0,00 € pro Jahr

entspricht 0,00 € pro Monat

Angaben ändern
  • Ihr Grundversorgungstarif mit automatischer Bestabrechnung
  • sichere Versorgung rund um die Uhr
  • sparen mit der Jahresvorauszahlung
  • kurze Vertragslaufzeit

Downloads - EnerBest Strom

  • Grundversorgungsverordnung GVV

    PDF
  • Ergänzende Bedingungen zur GVV

    PDF
  • Stromkennzeichnung

    PDF
  • SEPA-Lastschriftmandat

    PDF